Aktuelles

 

Täglich wechselnde Tagesmenüs

Suppe, Hauptgericht, Dessert

zum Preis von 7,50 Euro

Mo.-Do. und Samstag

 

Unsere Zimmerrenovierung ist abgeschlossen!

 



Kontakt

 

Sie erreichen uns unter:

 

Tel. 06824 3237

Fax 06824 5855

Mail info@schafbruecker-muehle.de

 

Nutzen Sie auch gerne unser

 

Kontaktformular.

 

Ottweiler.

 

Unsere schöne Stadt zieht nicht nur Wanderer an, sondern auch Museumsbesucher. Hier können Sie den Nachtwächter auf seinen Rundgängen durch Ottweiler begleiten und mit der Ostertalbahn die Umgebung unseres schönen Ortes Ottweiler mal ganz anders erleben.

 

Der Schauinslandweg

Ein abwechslungsreicher Wanderweg, der geprägt ist durch zahlreiche Aussichtspunkte und ein vielfältiges Landschaftsbild, gewürzt durch zwei schöne Weiheranlagen, einen Steinbruch und eine besonders reizvolle Kerbschlucht.

Der Name des Weges leitet sich ab vom Bergrücken „Schauinsland“ oberhalb Hangard, über welchen ein Teil des Wanderweges führt. 13 großartige Aussichtspunkte geben dem Weg seinen Charakter und machen dem Namen alle Ehre.

Der Weg führt durch eine wechselnde und offene Landschaft. Wiesenlandschaften, Felder und Obstbaumanlagen wechseln sich mit Mischwäldern und Buschlandschaften ab. Dazwischen überraschen uns bezaubernde Ausblicke, die uns wie eingerahmt immer wieder völlig neue Landschaften zeigen. Kurze Anstiege bringen uns auf die Höhenlagen, wo weite Aussichten in alle Himmelsrichtungen geboten werden.

Eine besondere Attraktion des Weges ist die schmale verwunschene Schlucht „Kerbacher Loch“ mit malerischem Bachverlauf, wo zudem eine steinerne Wildsau den Wanderer erwartet. Auch zwei gepflegte und schön gelegene Weiheranlagen, eine weitere Kerbschlucht und zwei Brunnenanlagen machen den Weg abwechslungsreich und spannend.

Wer Hunger hat oder die Möglichkeit einer Übernachtung sucht, findet beides am gut erreichbaren Startpunkt des Weges in der Schafbrücker Mühle.

PKW-Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

 

 

Brunnenpfad Hangard - Ein Naturerlebnis

Der Rundweg führt über naturbelassene Pfade, durch abwechslungsreiche Waldlandschaften, vorbei an malerischen Auen, gewundenen Bachläufen, über Brücken und Stege. Wir passieren idyllische Kerbtäler, markante Steinformationen, bunte Wiesen- und Obstlandschaften und steigen an auf großartige Höhenwege.

Sieben Brunnen und mehr ...

Interessante Haltepunkte sind die am Weg verteilten sieben Brunnenanlagen, die dem Weg seinen Namen gegeben haben.

Ein besonders idyllischer Wegabschnitt ist die Passage des geschlängelten Pfades im malerischen Schönbachtal.

Wir passieren den „Steinernen Mann“, Standort eines römischen Viergöttersteins. Dieser steht als Replik auf dem Tielemann-Stella-Platz, wo uns Informationstafeln über den geschichtlichen Hintergrund infomieren.

Mehrere Aussichtspunkte lassen uns herrliche Panoramablicke genießen.

Nach Passage einer Kerbschlucht gelangen wir durch eine Felsenpforte am mächtigen Naturdenkmal Zimmermannsfels zur Ostersteige.

Mehrere gut verteilte Schutzhütten, zahlreiche Sitzplätze, zwei Sinnenbänke sowie zwei außergewöhnliche Finnenbänke bieten Gelegenheit zum

Verschnaufen.

 

Der ganzjährig begehbare Wanderweg begeistert durch seinen abwechslungsreichen Streckenverlauf mit zahlreichen natürlichen und historischen Attraktionspunkten.

Im Jahr 2009 wurde der Brunnenpfad Hangard vom Deutschen Wanderinstitut mit 56 Punkten zum Premiumwanderweg zertifiziert.



Der Waldsinnespfad Ottweiler ist ein Erlebnisrundwanderweg für die gesamte Familie. Der Rundweg liegt idyllisch zwischen den Stadtteilen Fürth und Steinbach.

Der beschilderte Rundweg ist etwa 5 km lang und man sollte mit Kindern schon etwa 2-3 Stunden einplanen.

An mehreren Stationen entlang des Weges gibt es vieles zu entdecken und auszuprobieren. Der Pfad ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Ottweiler und von Neunkirchen aus zu erreichen.

Weitere Infos und Führungen gibt es beim Bau - und Umweltamt unter Telefon 0 68 24-30 08 36 (Hr. Hassel) oder bei der Tourist-Information der Stadt